Startseite

Einfach Leben –
mit Achtsamkeit und Minimalismus das Leben neu gestalten

Logo von Achtsame Lebenskunst - Nordseegräser

Herzlich Willkommen! Ich bin Gabi Raeggel – Sozialpädagogin, Bloggerin, Autorin. Seit 2014 schreibe ich über Achtsamkeit, Minimalismus und einen einfachen Lebensstil.

Aktuelle Info:

Informationen über neue Blogeinträge: Ich habe ein neues Formular, um Blogbeiträge per Email zu abonnieren. Die alte Möglichkeit des Blogabos über Jetpack ist deaktiviert. Bitte daher diesen Blog neu abonnieren:


Danke! 🙂

Blog:

Meine neuen Bücher:

Wenig Dinge braucht das Glück - Buchcover
Cover: © Lingenverlag
Buchcover: Mein Aufräumtagebuch
Cover: © Lingenverlag

Gabi Raeggel
Wenig Dinge braucht das Glück. Aufräumen für ein entspannteres Leben.
Lingenverlag, Edition Achtsamkeit.

Gabi Raeggel
Mein Aufräumtagebuch. Mit wenigen Dingen zum Glück.
Lingenverlag, Edition Achtsamkeit

Veröffenlichtung beider Bücher ist am 15.8.2018. Ergänzende Informationen zum Inhalt hier:

https://achtsame-lebenskunst.de/meine-buecher/

Termine:

1. Minimalismus-Stammtisch Ruhrgebiet

Ort: Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Str. 18-26, 45127 Essen
Uhrzeit: wenn nicht anders angegeben, ab 15:00 Uhr.

Sa. 02.06.18, Minimalismus Podcast Live Raum 222, 17 Uhr
So. 03.06.18, Raum 453, ab 12:00 Uhr
Sa. 23.06.18, Raum 453
Sa. 21.07.18, Raum f-100-1
Sa, 25.08.18, Raum 155

Weitere Informationen:
Minimalismus-Stammtisch Essen / Ruhrgebiet


2. Minimal-Kon

Das 7. Jahrestreffen von Minimalist_Innen und Interessierte aus dem dt.sprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz).

Ort: Unperfekthaus, Friedrich-Ebert-Str. 18-26, 45127 Essen
Sa., 22.9.2018, Raum 423, 10-18:00 Uhr
Anmeldung erforderlich: Minimal-Kon

Achtsamkeit und Minimalismus als Lebenskunst

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum. In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion. In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.“ (Viktor Frankl)

Wesentliches erkennen
Achtsamkeitsbasierter Minimalismus hilft dabei, in einer lärmenden Welt von Trends, Meinungen und Gewohnheiten, einen Zugang zu den wirklichen eigenen Bedürfnissen zu finden und die das Wesentliche im eigenen Leben deutlicher zu erkennen.

Überflüssiges loslassen
Nicht nur überflüssige Gegenstände können wir loslassen, sondern auch das, was wir vielleicht im Inneren unnötig festhalten: den inneren Lärm, Grübeleien und vieles mehr. Der Blick auf das Wesentliche wird klarer, wir bekommen einen Zugang zu dem, was uns wirklich wichtig ist und können uns so unser Leben immer wieder neu ausrichten und gestalten. Dies schafft Raum für Lebensfreude und Lebensqualität.