5 Gedanken zu „Minimalismus-Interview in der WDR-Lokalzeit vom 22.4.16“

    1. Der Link kommt, ist im Moment aber leider noch nicht da. Die Reporterin will mir den Link auch noch mal zusenden. Außerdem wird er in der Online-Videothek des WDR’s 7 Tage lang verfügbar sein. Braucht aber wohl noch ein bisschen…

    1. Hallo Bärbel, vielen Dank! Es freut mich natürlich, wenns gefällt. Die Dreharbeiten: 9:30 – 12:20 an zwei verschiedenen Orten. Das ging eigentlich. Bis es soweit war, war es schwierig. Die Vorstellung vom WDR-Team und meine mussten erstmal zusammen kommen. Letztlich haben wir einen guten Weg gefunden. Ich gehöre nicht zu dem üblichen Klischee (jung, früher gaaanz viel Zeug und heute wenig). Ich hatte zwar früher einiges mehr, aber so ganz viel Zeugs dann auch nicht, so ganz jung bin ich dann ja auch nicht mehr. Aber darin lag ja auch eine Chance, einfach mal Minimalismus mit einem etwas anderen Schwerpunkt darzustellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.