Meine neue mobile Küche: genial einfach – einfach genial

Dieser Gastbeitrag ist von Tanja Heller. Sie gewährt uns Einblicke in ihre umgestaltete Küche, die nicht nur für Liebhaber minimalistischer Küchen interessant sein dürfte:

Eine Küche ganz nach meinem Geschmack      
Schnell auf- und abgebaut

Flexibel, funktional und chic
Leicht dahinter zu reinigen
Alles hat seinen festen Platz und ist griffbereit

Hinten ein Küchenwaagen mit Kochplatte. Daneben Gläser mit diversen Lebensmittelvorräten. Davor stehend ein Tisch mit Obst und Gemüse, sowie einem Köcher mit Stiften. Im Bildvordergrund eine Bank

Perfekt für Individualisten
Ich bin neunzehn Mal umgezogen und kann Einbauküchen nicht leiden. Sie sind für Rechtshänder gemacht. Wie der Rest der Welt. Ich fühle mich diskriminiert. Oberschränke sind für mich wie Schlagzeugspielen: Ich kann es nicht.

Ich will keine Designerküche. Lieber als Frau autonom sein
Bei Umzug einfach den Stecker vom Minibackofen ziehen.
Statt den Elektriker anzurufen.

Spüle (mobil, Sunnersta von Ikea), darunter eine Ablagefläche mit einem Minibackofen. Auf der Spüle ein Wasserkocher.

Kochen, wo ich will
Im Sommer auf dem Balkon oder im Garten.

Links mobile Kochplatten (2er-Set, rechts Vorratsgläser und Flasche Öl. Alles auf einer Holzplatte stehend

Reif für die (Küchen-)Insel?
Der ganze Umbau in Sekunden.

Minikühlschrank mit Glastür und einigen Lebensmitteln drin. Links davon stehend eine kleine Kaffemaschine.

Nicht in fertigen Verhältnissen leben
Minimalismus heißt genau das für mich, immer mehr. Ich habe z. B. keine Deckenlampe. Ich bin lichtempfindlich. Bis ich den idealen Stuhl für Besucher gefunden habe, besitze ich keinen. Wir finden andere Lösungen. Keine fertigen. Auch das ist ein spannendes Experiment.

Hab ich noch alle Tassen im Schrank?
Das Wohnequipment genau auf die eigenen Bedürfnisse abzustimmen, lohnt sich. Alles, was nicht da ist, macht keine Arbeit. Man kann so vieles weglassen und es fehlt nicht.

2 jeweils übereinander stehende weiße schmal Metallschränke. 3 von 4 Türen sind geöffnet. Zu sehen sind Geschirr, sowie einige Lebensmittel


Portrait Tanja HellerTanja Heller ist Freie Werbetexterin und Minimalistin aus Leidenschaft. Mehr über Tanja Heller auf ihrer Website: www.texterin-mit-biss.de . Tanja Heller hat zwei interessante Bücher zu Minimalismus und einen einfachen Lebensstil veröffentlicht: 

https://www.epubli.de/shop/autor/Tanja-Heller/11740

 

7 Gedanken zu „Meine neue mobile Küche: genial einfach – einfach genial“

  1. Hallo Tanja!

    Sieht wirklich sehr genial einfach aus Deine Lösung. Wie bist Du zu Deiner flexiblen Spüle gekommen? Ist das ein selbst gebautes Teil oder bekommt man das so zu kaufen?

    Letztes Jahr habe ich im Sommer auch im Freien gekocht, das war super!

    Ich hab übrigens gerade mein Wohnzimmer minimiert – Couch verschenkt 🙂

    lg
    Maria

  2. Hallo,

    finde ich auch recht genial die Lösung. Beim Umzug ist die Küche in der Tat das schwierigste, bzw. etwas was man gar nicht erst umzieht sondern neu kauft.

    mfg
    Fuse

    1. Ich finde, gerade für Leute, die öfter umziehen – z.T. ja auch beruflich öfter umziehen müssen – geradezu ideal. Der Umzug einer Küche ist schwierig und die Kosten für eine Küche sind ja auch nicht ohne.

  3. Den Vorgänger von dem Spültisch Udden hatte ich zuvor. Kam jetzt in die Jahre. Sunnersta ist deutlich zierlicher und durch das nicht sichtbare Metalluntergestell unter der Auflage kein Wackelding.

    @Maria
    Ist da jetzt eine Hängematte wo das Sofa war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.