Kurzer Hinweis: kein Social Media mehr

Kein Facebook und kein Twitter mehr – Social Media adé

Ein kurzer Hinweis in eigener Sache:

Darüber nachgedacht hatte ich schon länger. Facebook ist mir zu „wuselig“, irgendwie chaotisch und zu ablenkend. Die „Freundesliste“ war schon seit einigen Monaten auf „0“. Nachdem ich dann aktuell im Freundeskreis auch mit bekomme, wie nervig es sein kann, wenn ein Facebook-Account gehackt oder kopiert wird, war der Entschluss endgültig. Mein Facebook-Account ist nun vollständig deaktiviert, d.h., ich bin über Facebook nicht mehr zu erreichen.

Update 8.3.: Auch meinen Twitter-Account habe ich inzwischen gelöscht, bei Instagram und Co. war ich ohnehin nie. So schön, wie der Austausch bei Twitter oft war, lenkt es mich zu sehr ab. Außerdem hat es mich zunehmend gestört, dass Inhalte nicht mehr in zeitlicher Reihenfolge dargestellt wurden und ich manche Twitterer kaum noch mitbekam und auch ständig sehr penetrante Werbung in der Timeline auftauchte.

Die Konzentration auf längere Textinhalte wurde durch Social Media für mich tatsächlich im Laufe der Zeit schwieriger, z.T. war ich auch überdreht von all den Informationen und Eindrücken. Viel lieber stöbere ich daher direkt auf anderen interessanten Webseiten und Blogs, die ich überwiegend über RSS-Feed abonniert habe, z.B. hier:

Minimalismus – Links: Initiativen und Blogger

 

16 Gedanken zu „Kurzer Hinweis: kein Social Media mehr“

  1. Schon am Anfang gemerkt, dass das nur eine Datensammelmaschine für Unternehmen und Dienste ist.
    Lebe seit Jahren total gut ohne das Gesichtsbuch.

  2. Liebe Gabi!

    War noch nie bei solchen Dingen angemeldet – herrlich!
    Zuerst wurde ich regelrecht verspottet oder blöd angeredet, jetzt nehm ich es mit einem Schmunzeln, wenn die Leute sagen, sie kommen nicht mehr zurecht mit all den sozialen Netzwerken im Internet.
    Gratuliere dir zu deiner Entscheidung und freue mich wieder auf Beiträge von dir!

    Schöne winterliche Grüße aus Tirol
    Daniela

  3. GLÜCKWUNSCH!

    Ich denke auch seit Tagen darüber nach, Gabi. Mich stören die Selbstdarsteller „Ich hab nur 2 Dinge.“ oder „so ein geiles Leben und du nicht“ oder „ich bin ja sooo erfolgreich“. Mich stört, dass ich meiner Tochter per WhatsApp wichtige Dokumente schicke und sie mir bei Facebook als Foto vorgeschlagen werden. Was mich noch hindert, ich hab 3 Accounts mit Facebook angemeldet. Komme ich dort dann nicht mehr rein? 9 habe ich gestern schon gelöscht weil sie unwichtig waren. Sind deine alten Kommentare gelöscht?

    Lg Tanja

    1. Hallo Tanja, Details weiß ich auch nicht. Ob Kommentare dann auch gelöscht sind: keine Ahnung. Das war mir ehrlich gesagt auch egal. WhatsApp hängt ja mit Facebook zusammen, trotzdem ist das schon eine Hausnummer. Da muss das junge Volk dann vielleicht doch mal die good old Email abrufen.
      Es freut mich natürlich, dass es dir auch ohne Facebook gut geht. Mir im übrigen auch 🙂

  4. Super. Ich hab mich vor 3 Jahren von FB abgemeldet. Anfangs war es etwas komisch, obwohl ich nie was wirklich wichtiges dort kommuniziert oder empfangen habe. Einzig eine sehr alte liebe Freundin hatte ich damals über FB wiedergefunden. Das war das einzig wirklich gute an FB.Aber jetzt treffen wir uns sowieso im realen Leben. Ich bin froh, dass ich da nicht mehr bin.

    1. Ohne Facebook leben scheint doch ein größeres Thema zu sein, als mir das so klar war. Ich hatte mich abgemeldet und dachte, zur Info mal eine kleine Info hier, dass ich dort nicht mehr zu finden bin. Ich war der Meinung, dass das vermutlich kaum jemand liest. Das ist dann überhaupt nicht so.

  5. Hallo Gabi!

    Das ist interessant, ich bin seit einigen Tagen dabei, meinen FB-Zugang „runter zu fahren“ und alles zu reduzieren um in absehbarer Zeit alles zu deaktivieren.

    Herzlichen Glückwunsch zu Deiner Entscheidung!

    lg
    Maria

    1. Das ist wirklich interessant, was sich da gerade so tut. Ich schaue jetzt einfach direkt auf den Webseiten und Blogs nach den Dingen, die mir interessant erscheinen. Dazu habe ich meinen Bestand an RSS-Feeds ausgebaut. Auch so funktioniert Vernetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

 characters available