Ruhe im Sturm – Corona und Achtsamkeit

Die letzten Monate sind wohl an niemandem von uns spurlos vorüber gegangen. Schon viele Wochen bringt der Coronavirus unser Leben durcheinander. Abstand halten – Lockdown – Kinder im Homeschooling, wo das doch jahrelang verboten war – Masken tragen – Mahner und Leugner geben sich die Klinke in die Hand. Offensichtlich ist dieser Virus bei einigen Menschen recht harmlos, bei anderen gerät er zum Desaster und wenn er sich verbreitet, dann aber so richtig flott. Ich erspare mir an dieser Stelle…

Minimalismus – Roomtour-Update

Willkommen zurück nach meiner Sommerpause. Ich freue mich, dass ihr den Weg zurück auf meine Webseite gefunden habt. Da es mir in den Bloggerfingern juckt, schon heute ein kleines Minimalismus – Roomtour-Update: Ein wichtiges minimalistisches Grundprinzip ist für mich, mir Zeit zu lassen, auch dann, wenn das ein oder andere noch nicht so passend ist. Diese Zeit habe ich in den zurück liegenden Wochen genutzt. Mit einigen Dingen, die in meiner Wohnung noch nicht so gut gelöst waren, bin ich nun…

Sommerpause

Meine Webseite legt eine kleine, kreative Sommerpause ein. Neue Beiträge erscheinen voraussichtlich zwischen Anfang und Mitte August wieder. Ich wünsche euch allen bis dahin eine wunderschöne Zeit! Für den Zeitvertreib hier noch ein paar Anregungen: Minimalismus – 10 Fragen- Reihe Achtsamkeitsübungen – Links für kostenlose Downloads Anregungen zum minimalistischen Wohnen Andere Minimalismus-Blogger – eine persönliche Auswahlliste  

Minimalismus – Küche mit System

Die Küche – der Ort, wo es fast immer irgendwas aufzuräumen gibt, wo man nach Dingen kramt und alles schnell „wie auf einem Schlachtfeld“ aussieht. Es ist auch noch gar nicht so lange her, als ich etwas über den oft nervtötenden Kleinkram in der Küche geschrieben habe. Der Kommentar von Leserin Ursula, dass es hilfreich ist, mehr Platz in den Schränken zu lassen und möglichst nichts zu stapeln, war hierbei noch mal ein guter Tipp für mich – herzlichen Dank!…

Der Kleinkram in der Küche …

Wenn wenig Dinge noch zu viel sind Schon lange halte ich meine Arbeitsflächen in der Küche möglichst frei.   Trotzdem: Als ich vor 2 Jahren in meine jetzige Wohnung gezogen bin, war unübersehbar, dass der Kleinkram in der Küche die meisten Umzugskisten benötigt. Mir ist es heute – verstaut in Schränken – oft immer noch zu viel. Dabei ist in dem auf dem Foto oben zu sehendem Schubladenschrank kein einziges Küchenteil, sondern eine Schublade mit Bürokram und zwei Schubladen mit…

Ich würde ja gerne Schuhe minimalisieren…

Die Frauen und ihre 100 Schuhe Es gibt ja immer noch diese Geschichte, wonach Frauen gerne Schuhe kaufen und mindestens 100 Schuhe in ihrem Besitz haben. Männer scheinen vereinzelt aufzuholen und statten sich mit einer großen Anzahl an schicken, teuren Sneakern aus. Aha, schön für diese Leute. Fast beneide ich sie ein wenig. Denn wer so viele Schuhe hat, hat offensichtlich kein Problem, überhaupt passende Schuhe zu finden. Und eine Schuhsammlung zu minimalisieren setzt voraus, dass man überhaupt erstmal eine größere…

Probleme mit dem Meditieren überwinden

Immer mal wieder bekomme ich Rückmeldungen von Menschen, die zwar gerne meditieren möchten, aber öfter Probleme mit dem Meditieren haben. Wie lassen sich solche Schwierigkeiten überwinden? Oft klappt es mit dem Vorhaben der täglichen, regelmäßigen Meditation nicht. Probleme, Hemmnisse oder sonstige Schwierigkeiten gibt es darüber hinaus aber ganz viele und sehr unterschiedliche. Hier einige Tipps, wie man Probleme mit dem Meditieren überwinden kann: Das Leistungsideal loslassen Das größte Hindernis beim Meditieren, ist häufig das zu hohe Leistungsdenken und somit die zu…

Kostenfallen

Was tun, wenn es mit dem Geld enger wird? Mit dieser Frage werde ich recht regelmäßig konfrontiert und auch häufiger nach Tipps gefragt. Auch von mir selbst kenne ich dieses Thema. Private Kostenfallen sind in finanziell schwierigen Situationen besonders problematisch und es kann sie in sehr vielfältiger Form geben. Meistens werden diese Kostenfallen in den Zeiten besonders belastend, in denen sich – aus welchen Gründen auch immer – die Einnahmen reduziert haben. Krankheit, Umzug, Arbeitslosigkeit, Kurzarbeit, aber auch zusätzlich gestiegene…