Digitale Kindheit: Brauchen Dreijährige eine Kamera?

Ich freue mich über einen Gastbeitrag von Tanja Heller: Digitale Kindheit: Brauchen Dreijährige eine Kamera? Liebe Kinder, ich wünsche Euch, dass Ihr Euch selbst ein Bild machen dürft und Stifte in die Hand nehmen. Her mit den Kunstwerken! Die Phantasie macht die besten Filme. Ich wünsche Euch Eltern, die Geschichten erzählen und vorlesen, statt Plastikmonster zu schenken. Mit Ohren, die Euch zuhören und Augen, die genau erkennen, wie einzigartig und wunderbar Ihr seid! Und nicht das sehen, was sie in…

MINIMALISMUS und dann?

Es liegt schon einige Jahre zurück, ich hatte den kleinen Kommentar-Austausch mit Nadine schon fast vergessen. Die Webseite malmini.de gibts leider auch nicht mehr. Die Frage stand im Raum, was nach dem Ausmisten, nach der Reduktion der Dinge kommt? Nadine wohnt mit ihrer Familie in Norddeutschland und hat auf die Frage „Minimalismus und was dann?“ inzwischen eine Antwort für sich gefunden. Nadine war so nett, mir zu erlauben, ihren Brief an mich mit ihrer Antwort zu veröffentlichen. Vielen Dank, Nadine!…

Man könnte es noch brauchen… – teure Dinge entrümpeln

Teure Dinge entrümpeln ist eine Herausforderung der besonderen Art. Gastautor Thorsten berichtet nachfolgend, wie er das Loslassen teurer Dinge bewältigt hat und warum dies gut für ihn war:   Hier meine kurze Geschichte um eine Trennung von teuren Dingen: Endlich Zeit für Hobbys Ich habe fast 40 Jahre ein Musikinstrument gespielt, genau genommen waren es mehrere hintereinander, so wie das Geld es zuließ. Vor ein paar Jahren habe ich aufgehört zu arbeiten und dachte, dass ich dann viel Zeit haben…

Walfreiheit

Mitgefühl für Andere – diese wesentliche Übungspraxis der Metta-Meditation, ist immer auch verankert im Alltag, so wie dies Tanja Heller in Ihrem folgenden Gastbeitrag deutlich werden lässt: Die Wale gehören euch nicht Als Delfine unser Schiff auf hoher See in Griechenland begleiten – die Akrobaten der Meere – bin ich sehr dankbar. Da wir in den 80ern eine Orcashow in Spanien fluchtartig verließen. Bevor ein Delfin lächelnd durch einen Reifen sprang. Oder ein Orca fröhlich Wasser aus dem Schwimmbecken spritzte….

Meine neue mobile Küche: genial einfach – einfach genial

Dieser Gastbeitrag ist von Tanja Heller. Sie gewährt uns Einblicke in ihre umgestaltete Küche, die nicht nur für Liebhaber minimalistischer Küchen interessant sein dürfte: Eine Küche ganz nach meinem Geschmack Schnell auf- und abgebaut Flexibel, funktional und chic Leicht dahinter zu reinigen Alles hat seinen festen Platz und ist griffbereit Perfekt für Individualisten Ich bin neunzehn Mal umgezogen und kann Einbauküchen nicht leiden. Sie sind für Rechtshänder gemacht. Wie der Rest der Welt. Ich fühle mich diskriminiert. Oberschränke sind für mich…

Was mich berührt

Dies ist ein Gastbeitrag von Tanja Heller. Tanja Heller ist Profi-Texterin, Minimalistin, Minimalismus-Bloggerin, Autorin. Herzlichen Dank, Tanja für diesen wunderbaren Beitrag!     Eine Frau zieht ihre Strümpfe auf der Straße aus und schenkt sie einem barfüßigen Flüchtlingsmädchen. Das Kind hat ein Leuchten in den Augen. Ich: Tränen. Dieses Ereignis bewegt mich noch tagelang. Warum? Es geschieht direkt vor meiner Haustür. Man geht Brötchen holen und ist mittendrin in der Völkerwanderung. Ich habe zwei Jahre lang freiwillig meinen Besitz reduziert….

Kleiderschrank ausmisten – und dann kommen diese Fragen… – Gastbeitrag von Hope

Auf meinen letzten Beitrag „Achtsamkeit und Minimalismus – was mir wichtig ist“ schrieb mir Hope einen Kommentar, der so wunderbar kurz und präzise einige Kriterien beim achtsamen Minimalisieren des Kleiderschrankes zusammenfasst, dass ich diese hier noch mal extra als Blogbeitrag hervor heben möchte. Meinen herzlichen Dank an Hope!       „…Bin gerade mal wieder am Kleiderschrank ausmisten, ziehe jeden Tag ein anders T-Shirt an.   Dann kommen diese Fragen:   Ist es noch Qualitativ für mich O.K.? (Ich brauche…