„Die Wachstumsparty ist vorbei“ – Vortrag von Niko Paech

Ein kleiner Hinweis von mir auf einen wirklich sehr hörenswerten Vortrag von Niko Paech, den dieser am 30.1.2020 in der Pauluskirche in Dortmund gehalten hat: „Die Wachstumsparty ist vorbei“ Dieser Vortrag kann nochmal von allen Interessierten angehört werden. Daniel Siewert hat die Erlaubnis erhalten, den Vortrag aufzunehmen und zu veröffentlichen. Herzlichen Dank Daniel für deine Arbeit und blitzschnelle Umsetzung. Vortrag als Audio-Podcast Vortrag als Youtube Video – mit Fotos der Bildfolien   Zum Weiterlesen Webseite von Niko Paech: Postwachstumsökonomie Online-Rechner: Mein…

Konsum-Exzesse und Konsum-Achtsamkeit

Konsum-Exzesse Es ist der 1. Weihnachtstag, als ich morgens lese, der Handel habe dieses Jahr schwindelerregende Umsätze von über 100 Milliarden Euros gemacht, lediglich einige Einzelhändler seien nicht zufrieden. Und kaum ist gerade mal der Heiligabend vorbei, fordert Ikea bereits auf, den Weihnachtsbaum rauszuwerfen und bietet hierfür extra eine Weihnachtsbaum-Weitwurf-Wettbewerb an.  Schließlich ist nach dem Kaufen vor dem Kaufen – Platz schaffen für neuen Kram. Platz für neuen Kram schafft auch Amazon – neue Dinge, die nicht verkauft werden, werden…

Veränderungen durch Meditation und Minimalismus

Mein Ausgangspunkt für Veränderungen: Stressreduzierung Als ich vor über 9 Jahren mit Meditation und Achtsamkeit begonnen habe, suchte ich eine Veränderung in meinem Leben. Der berufliche Stress hatte durch die zahlreichen Kürzungen und Arbeitsverdichtungen im Sozialbereich deutlich zugenommen. Ich bemerkte, wie meine Energien, aber auch die Freude an der Arbeit schwanden. Meditation war zu diesem Zeitpunkt eine spannende Entdeckung. Statt Multitasking und Reizüberflutung, den ein- und ausströmenden Atem wahrnehmen und wirklich nichts weiter zutun haben, ist zunächst nicht ganz so…

Konsum-Irrsinn

Gestern war ich auf dem Weg zum Minimalismus-Stammtisch. Bis zum Hauptbahnhof bin ich zu Fuß gegangen. Dieser Fußweg führte mich durch die Einkaufszone der Innenstadt, was ich nutzte, um mir gleich noch einen Terminkalender fürs nächste Jahr zu besorgen. Vielleicht hätte ich das besser lassen sollen. Denn da fiel er mir auf, dieser unglaubliche Konsum-Irrsinn, von dem wir umgeben sind. Die Stadt war mit Menschen überfüllt. Die einen wollten zum Weihnachtsmarkt, andere waren auf Shoppingtour, manche verbanden das eine mit…

Mein digitales Minimalismus-Experiment

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die x-fache elektronische Geräte für diese und jene Gelegenheiten benötigen. Aber meine Digitalgeräte wechselten in der Vergangenheit schon recht oft. Für meinen Geschmack: zu oft. Also habe ich einfach mal ein digitales Minimalismus-Experiment gestartet. Die Ausgangssituation Irgendwas war immer mit meinen digitalen Geräten, die so im Laufe der Jahre kamen und gingen. Beim Kauf eines neuen oder gebrauchten Gerätes war ich jedesmal der Meinung, dass dieses digitale Geräte nun bestimmt ewig und drei Tage…

Klimakrise: Anpacken statt kapitulieren!

Heute war einer dieser Tage, an dem es nicht so eben gelingt, wieder zur „normalen Tagesordnung“ zurück zu kehren. Rund 1,4 Millionen Menschen sind es alleine in Deutschland gewesen, die zum heutigen globalen Klimastreik auf die Straße gegangen sind. Auch der Dortmunder Friedensplatz war überfüllt mit Menschen.  Auf dem Foto ein kleiner visueller Eindruck und Ausschnitt: Zeitgleich wurden durch die Bundesregierung ein Klimapaket vereinbart. Es dürfte kaum ausreichen, um die bestehenden Probleme wirklich ernsthaft anzugehen. Wem dieses Klimapaket ebf. nicht…

Minimalismus im Badezimmer

Da ich inzwischen mehrfach nach Minimalismus im Badezimmer gefragt wurde, will ich heute nun doch mal zu diesem für mich sehr gewöhnlichen Bereich ein paar Zeilen schreiben. Mehr Nachhaltigkeit – Plastik reduzieren Minimalismus im Badezimmer bedeutet für mich seit längerem, dass ich mich bemühe, den ganzen Plastikkram zu reduzieren, also ein wenig mehr Nachhaltigkeit ins Bad zu bringen. Leider ist dieses Projekt nur zum Teil von Erfolg gekrönt. Wie so häufig bei Rothaarigen, bin auch ich sehr hautempfindlich und habe…

Greta Thunberg und die Segelreise

Aus aktuellem Anlass, mein persönlicher Kommentar: Greta Thunberg ist gerade mit einem Segelboot Richtung Amerika unterwegs. Ob es wohl die SUV-Fahrer sind, die sich darüber aufregen, Greta Thunbergs Reise sei wegen der mit dem Flugzeug anreisenden Rücktransporteure, gar nicht wirklich und zu 100% klimaneutral? Oder sind es diejenigen, die ihr Auto aus der Garage holen, obwohl sie bequem auch das Fahrrad oder die Bahn nehmen könnten? Oder sind es die, die regelmäßig und wie selbstverständlich die CO2-Flugschleudern besteigen, um in…