Minimalistisch und achtsam durch die Weihnachtszeit – 14 BloggerInnen verraten ihre Tipps

Christof Herrman von einfachbewusst.de hat 14 BloggerInnen befragt, wie man am achtsam und minimalistisch durch die Weihnachtszeit kommt. Auch von mir ist ein kleiner Beitrag dabei. Ganz unterschiedliche Lösungen, sowie zahlreiche Tipps, um auch ohne Konsum, Stress und Hektik schöne Tage zu verbringen, kann man…

Fehlkauf – Befreiung vom Möbelmonster

Ärger über einen Fehlkauf Da habe ich vor einiger Zeit eine schöne, weiße Massivholzkommode für meine Bekleidung gekauft, aber es war ein klassischer Fehlkauf. So ein Ärger… … Das Holz dünstete auch nach längerer Zeit immer noch ein wenig aus. Nicht viel, die meisten Menschen…

Loslassen – den inneren Kompass neu ausrichten

Loslassen – gerade dann, wenn der Stresspegel besonders hoch ist, die Konsumindustrie gerade mal wieder tausend neue Wünsche hochpuscht. Loslassen hilft. Für einige Augenblicke mal all die Pläne, Todo-Listen, Wünsche, Träume, Sorgen, Wichtigkeiten und Nichtigkeiten loslassen – sich selbst mit all dem mal loslassen. Loslassen…

Mein digitales Minimalismus-Experiment

Ich gehöre nicht zu den Leuten, die x-fache elektronische Geräte für diese und jene Gelegenheiten benötigen. Aber meine Digitalgeräte wechselten in der Vergangenheit schon recht oft. Für meinen Geschmack: zu oft. Also habe ich einfach mal ein digitales Minimalismus-Experiment gestartet. Die Ausgangssituation Irgendwas war immer…

Warum ich kein Tinyhouse möchte

Ein Tinyhouse on Wheels, also das kleine, im Bedarfsfall mobile Häuschen, ist wirklich schön anzuschauen. Klein, kompakt, alles Wichtige ist auf vergleichsweise kleiner Fläche untergebracht. Es gibt viel Holz, viele individuelle Lösungen, geschickt genutzte Fläche und die Konzentration auf das Wesentliche – all das gefällt…

Älterwerden und die Sorge ums Hab und Gut

Die Besitztümer sichern… Neulich wurde ich unfreiwillig Mithörerin einiger Gespräche. Lautstark wurde in einem (eigentlich ruhigen) Café am Nachbartisch diskutiert, wie man die eigenen finanziellen und materiellen Bestände beim Älterwerden sichern kann. Die Lautstark-Gesprächigen schienen finanziell gut da zu stehen. Was mit dem Haus sei?…