Bitte unterzeichnen!! Petition gegen geplante Verschlechterung im Schwerbehindertenrecht

Wir leben im Zeitalter der Inklusion, wir haben eine UN-Behindertenrechtskonvention und trotzdem plant das  BMAS (Bundesministerium für Arbeit und Soziales) eine massive Verschlechterung des Schwerbehindertenrechts. Das BMAS hat hierfür einen Referentenentwurf vorgelegt. Käme dieser durch, würde dies dazu führen, dass viele Menschen mit Behinderungen mit weitreichenden Verschlechterungen ihrer Situation leben müssten. So würde für viele Behinderte beispielsweise die Gleichstellungsmöglichkeit wegfallen, da bei einigen Erkrankungen der Grad der Behinderung von 30 auf 20 reduziert werden soll. Bei 30% anerkannte Behinderung kann…

Ruhe im Sturm des Lebens – Achtsamkeit im Alltag

Wir leben in einer Zeit ständiger Ablenkbarkeit, vielfältige Reize umgeben uns. Zahlreiche private oder berufliche Anforderungen wollen bewältigt werden. Unser Leben ist oft dicht getaktet. Zeiten der Muße, Zeiten der Ruhe und Unabgelenktheit sind selten geworden. Achtsamkeit im Alltag bietet die Möglichkeit, sich mitten im ganz normalen Alltag immer wieder neu zu zentrieren, kleine Ruhepunkte und Achtsamkeitsinseln zu gestalten. Die Basis jeder Achtsamkeit – Körperwahrnehmung Achtsamkeit ist letztlich nichts anderes, als den gerade stattfindenden Moment, bewusst und möglichst vorurteilsfrei und…

10 Tipps zum Meditieren mit körperlichen Handicaps

Meditieren mit körperlichen Handicaps ist sicherlich immer eine Herausforderung. Mein persönlicher Weg der Achtsamkeit war und ist immer ganz entscheidend davon geprägt, mit eigenen körperlichen Einschränkungen und Handicaps umzugehen. Ich habe bereits hier, da und dort etwas dazu geschrieben. Wenn ich überlege, was genau mir am meisten geholfen hat, auch mit körperlichen Einschränkungen zu meditieren, so sind dies mehrere Aspekte: Gerade zu Beginn der Meditations- und Achtsamkeitspraxis ist es hilfreich, sich Unterstützung und Anleitung zu suchen. Es brachte mich beispielsweise wirklich…

Minimalismus und Älterwerden

Minimalismus wird häufig mit der jüngeren Generation verbunden. Diejenigen, die in der Regel mit viel Konsum aufgewachsen sind, diejenigen, die vielleicht gerade studieren oder am Anfang ihres Berufslebens stehen. Bei mir ist dies nicht der Fall. Mich treibt ein ganz anderes Thema um: Minimalismus und Älterwerden. Wer in den 60er und 70er-Jahren des letzten Jahrhunderts aufgewachsen ist, kennt eine aufstrebende Wirtschaft, trotzdem war der Konsum aber noch nicht so ausgeprägt wie heute. Und man hatte in der Regel mit einer…

Vorweihnachtszeit, Schwerhörigkeit und minimalistische Stille

Es ist jedes Jahr zur Vorweihnachtszeit in etwa gleich: Je näher es auf Weihnachten zu geht, desto voller, hektischer, unruhiger, gereizter und gestresster scheint es zu werden. Die City meide ich um diese Jahreszeit nach Möglichkeit. Ich möchte mich nicht durch die Menschenmassen des riesengroßen Weihnachtsmarktes schieben, kein Weihnachtsklingeling-Musik hören, mich nicht mit Glühwein besäuseln. Als Minimalistin erspare ich mir den vorweihnachtlichen Konsumrausch und ich muss hier auch nicht irgendwelche größten Weihnachtsbäume bestaunen. Es ist mir einfach viel zu laut…

Meditation mit orthopädischen Handicaps

Meditation als körperliche Herausforderung Regelmäßig zu meditieren, speziell die Sitzmeditation, stellt sicher immer eine gewisse köperliche Herausforderung dar. Wir sind es üblicherweise nicht gewohnt, regelmäßig eine längere Zeit ruhig in einer bestimmten Position zu sitzen. Auch körperlich gesunde Menschen ohne jede Einschränkung spüren dann schon mal die steifen Gelenke, mal zwickt es hier, mal dort. Im Laufe der Zeit lernt man dann, wie man mit solcherlei Einschränkungen oder Missempfindungen umgehen kann. Aber Meditation mit körperlichen Handicaps – geht das? Mein…

Schwerhörigkeit – mit allen Farben hören

„Du hast doch ein Hörgerät, da kannst du das doch alles hören…“ , „Sie hören mit ihrer Schwerhörigkeit doch noch recht viel…“ – Es passiert nicht oft, aber gelegentlich erhalte ich schonmal Rückmeldungen in dieser oder ähnlicher Art. Ganz falsch ist es nicht. Aber so einfach leider auch nicht. Susanne vom Blog rehagroenenbach.wordpress.com brachte es in dem folgenden Zitat wirklich treffend auf den Punkt: „Für jemanden mit einem 1A Hörvermögen ist sehr schwer nachzuvollziehen, dass das Hören für schwerhörige Menschen…

Kurzer Hinweis: kein Social Media mehr

Kein Facebook und kein Twitter mehr – Social Media adé Ein kurzer Hinweis in eigener Sache: Darüber nachgedacht hatte ich schon länger. Facebook ist mir zu „wuselig“, irgendwie chaotisch und zu ablenkend. Die „Freundesliste“ war schon seit einigen Monaten auf „0“. Nachdem ich dann aktuell im normalen, nichtvirtuellem Freundeskreis auch mit bekomme, wie nervig es sein kann, wenn ein Facebook-Account gehackt oder kopiert wird, war der Entschluss endgültig. Mein Facebook-Account ist nun vollständig deaktiviert, d.h., ich bin über Facebook nicht…